dieser weblog sollte familie, freunde & co. auf dem laufenden halten über meine tage in china, taiwan und singapur(die einträge sind im archiv zu finden...), jetzt gibt es ab und an mal ein paar bilder...

26. Juni 2007

durch den dschungel von borneo - der lange weg nach hause teil II

nachdem der tauchschein gefeiert wurde und meine klimaanlage im hotelzimmer anfing braunes wasser in mein bett zu kippen - sprich ich nicht wirklich geschlafen hatte, ging es morgens um 7 uhr mit sack und pack zum busbahnhof und ab zu uncle tan. die fahrt wurde begleitet von den karaokegesangeskünsten von einem der platzanweiser und ich war froh nach 5 stunden den bus zu verlassen! bei uncle tan im büro gabs erstmal was zu essen, dann ging es ein paar stunden mit einem mini bus über die landstrasse und am ende noch mit dem boot den fluss entlang...



...um dann anzukommen und noch ein stück durch den matsch ins dschungel camp zu warten. hier rannte erstmal ein wildschein durch den garten, affen wollten etwas zu essen klauen und ein haufen amis war auch da ;-)



eines dieser riesenreptilien(ca. 2m lang) lief auch da lang, fledermäuse und was nicht alles sauste einem um die ohren bevor es zur nacht safari ging. es ging mit 2 booten los und ich sass zum glück im richtigen. irgendwie fuchtelte einer der führer mit seiner taschenlampe rum und unser boot sauste dann auch dorthin, na ja... ich sah nur wie ein riesiges krokodil da lag und auf einmal losrannte und offensichtlich mit seinem schwanz gegen das boot donnerte und die insassen mit einer schönen schlammschicht eindeckte. ist aber nix passiert und es sassen sowieso nur die amis im boot. die waren irgendwie von den peace corps und hatten alle auf den philipinen versucht den leuten näher zu bringen den müll zu sortieren und auf die umwelt zu achten. kein kommentar von mir dazu;-)



im dschungel gab es aber noch sehr viel zu gucken, hier zum beispiel mal den langnasenaffe. nach viel in der hängematte reläxen und affen gucken ging es dann aber auch wieder richtung norden nach kota kinabalu, also ab mit den amis in den bus und los...



die fahrte dauerte endlos lange, aber man bekommt ja was zu trinken, die sitze sind riesig und die sicht war auch top. teilweise fur der bus durch die wolken, allerdings auch in einem affentempo und neben der strasse ging es steil richtung abgrund!
in kota kinabalu angekommen ging es nochmal durch die stadt die auch ganz nett war... aber irgendwie hatte ich keine lust da zu bleiben und so ging es schon am nächsten morgen richtung brunei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen